MÜNSTEDT 3:0 EDEMISSEN II

19. Punktspiel
Münstedt besiegt Edemissen II mit 3:0 (0:0) und überwintert auf Platz vier!
In einem durchschnittlichen Spiel siegten die Hausherren durch Tore von Esche, Schlue und nochmals Esche. Das Spiel brachte wenig Highlights hervor, sodass man sich bei diesem Bericht auf das Wesentliche beschränken kann.
Ein großes Dankeschön zum Abschluss der Hinrunde geht an unsere treuen Fans und Zuschauer, die uns zu jedem Spiel, egal ob auswärts oder heim, sehr zahlreich unterstützt haben. Vielen Dank dafür!
Wir hoffen, dass ihr auch beim PAZ-Cup und beim Hallenturnier in Groß Lafferde Anfang nächsten Jahres wieder mit dabei sein werdet.
In diesem Sinne bereits vorab:
Frohe Weihnachten!

MÜNSTEDT 2:1 GLEIDINGEN

17. Punktspiel
Dritter Sieg in Folge!
Trotz großer Personalsorgen gewinnt der TSV auch das dritte Spiel hintereinander 2:1 (1:0) gegen Groß Gleidingen.
Im Vergleich zur Vorwoche kam nur Philipp wieder ins Team, dafür musste man aber auf Christian Grobe, Robin und Daniel Klein verzichten. Dennoch zeigten die Hausherren in den ersten 45 Minuten eine starke Leistung. Konsequentes Pressing wurde kurz vor der Pause mit dem überfälligen 1:0 durch Janni belohnt. Nach dem Seitenwechsel schwanden die Kräfte doch erheblich und so entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel, indem die Gäste zunächst zum Ausgleich kamen. Doch nur kurz darauf stocherte Esche einen Flanke von Schlue ins Netz und der alte Abstand war wiederhergestellt. Gegen Ende siegte dann, wie auch schon in den letzten Spielen, die mannschaftliche Geschlossenheit der Rot-Weißen. Wirklich gefährlich wurde es aber auch nicht mehr wirklich vor Julians Tor.
Mit diesem Sieg verkürzten die Münstedter den Abstand auf einen Aufstiegsplatz auf drei Zähler. Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel beim TSV Hohenhameln auf dem Programm. Ob dieses stattfindet, erfahrt Ihr natürlich hier!

WEDTLENSTEDT 3:6 MÜNSTEDT

Spieler des Tages

16. Punktspiel
Grandioser Sieg in Wedtlenstedt!
Der TSV gewinnt das zweite Auswärtsspiel in Folge und schlägt, nach Woltwiesche, den nächsten "Aufstiegsfavoriten" klar mit 6:3 (3:3)
Und täglich grüßt das Murmeltier...
Bereits nach vier Minuten stand es schon wieder 0:2 aus Sicht der Gäste und es schien mal wieder ein gebrauchter Tag zu werden. Aber scheinbar brauchen die Rot-Weißen diesen Hallo-Wach Effekt, denn danach dominierte der TSV das Spiel über weite Strecken. Nur fünf Minuten nach dem zweiten Tor für die Hausherren setzte Esche Christian Grobe mustergültig ein und dieser verkürzte auf 1:2. Wiederum nur wenige Minuten später war es dann der Spielertrainer selbst, der für den Ausgleich sorgen konnte. Wedtlenstedt ließ eine spielerische Linie weitesgehend vermissen und war wenn, dann meist nur über ihren Torjäger Ayhan-Korb gefährlich. Der TSV blieb am Drücker und konnte das Spiel in der 35. Minute drehen. Ein wunderschönen Angriff, der das spielerische Potenzial der Gäste endlich einmal offenlegte, führte zum 3:2 durch Janni, der Michels Traumflanke völlig freistehend ins Netz köpfte. Doch mit dem Pausenpfiff fiel dann doch wieder der Ausgleich für den anderen TSV. Mal wieder war bis zur Pause einiges passiert - Unterhaltungswert haben die Spiele der Münstedter jedenfalls immer reichlich.
Im zweiten Durchgang zeichneten sich die Gäste durch ihre starke mannschaftliche Geschlossenheit aus. Trotz der Ausfälle von Wotzi und Daniel Klein wurde defensiv gut gearbeitet und vorne, wie eigentlich immer, getroffen. So war es wiederum Christian Grobe, der nach einem Traumpass von Timo für die erneute Führung sorgte. Letzterer besorgte dann zwischen Minute 60 und 70 noch das 5 und 6:3 (FE.) für den TSV und das Spiel war durch. Besonders hervorgehoben werden muss in diesem Spiel einfach Vincent Streichert, der gefühlt 50 Bälle abfing oder wieder erkämpfte und so enormen Anteil an der starken Defensivleistung der Gäste hatte.
Der TSV rangiert weiterhin auf dem fünften Platz, hat aber nur noch einen Punkt Rückstand auf den viertplatzierten Wendeburg, die zudem noch ein Spiel mehr haben. Die ersten drei, Eixe, MTV und Bosporus Peine sind, ähnlich wie die Top 3 in der Bundesliga, etwas einteilt, aber noch lange nicht uneinholbar. Fest steht, dass wenn die Münstedter weiter in so einer Art und Weise auftreten, dass in dieser Saison noch einiges möglich ist.
Aufgrund der Witterung steht noch nicht fest, wie viele Spiele bis zur Winterpause noch stattfinden werden. Daher werden wir hier kurzfristig bekannt geben, ob das nächste Spiel stattfindet oder nicht. Regulär würde der TSV am kommenden Freitag, 15.11, um 19 Uhr beim TB Bortfeld sein drittes Auswärtsspiel in Folge bestreiten.

WOLTWIESCHE II 1:3 MÜNSTEDT

14. Punktspiel
Münstedt siegt in Woltwiesche!
Der TSV bleibt durch das 3:1 (2:1) bei Viktoria Woltwiesche II oben dran.
Nach dem erneuten Last-Minute Remis gegen Wendeburg sollte nun endlich einmal wieder ein Dreier eingefahren werden. Im Vergleich zur Vorwoche fehlte Daniel Klein, dieser konnte aber durch den zurückgekehrten Philipp ersetzt werden. Auch Denns Schlue war nach seinem Muskelfaserriss wieder dabei, ebenso wie Julian, der wieder das Tor hütete.
Das Spiel begann allerdings wie ein Alptraum! Nach nur 30 Sekunden ließ Julian einen harmlosen Ball durch die Arme gleiten und es schien ein gebrauchter Tag zu werden. Aber nichts da. In der Folge spielte nur noch der TSV und so hieß es nach einer Viertelstunde 2:1 für die Gäste. Beim Ausgleich tat es der Woltwiescher Schlussmann Julian gleich und verschätzte sich bei einem verunglückten Rückpass so sehr, dass der Ball direkt ins Tor ging. Wenige Minuten später drosch Janni den Ball aus 16 Metern volley in die Maschen - ein Traumtor! Bis zur Pause brachten die Hausherren nicht mehr viel zu Stande und Esche versäumte es sogar noch das 3:1 nachzulegen.
Im zweiten Durchgang hatte dann die Viktoria den Wind im Rücken. Nutzen konnten sie das allerdings nicht. Der TSV blieb ruhig und ließ bis zum Schluss der Partie keine wirkliche Torchance für die Hausherren mehr zu. Im Gegenteil. Mehrere vielversprechende Konter wurden sich erspielt, aber am Ende leider reihenweise nicht erfolgreich abgeschlossen. So war eine Ecke nötig, nach der Philipp einen Abpraller zum 3:1 verwerten konnte. Bis zum Schluss passierte nichts mehr und somit waren die hochverdienten drei Punkte im Sack!
Der TSV rangiert nun auf dem 5. Platz. Der Abstand nach ganz oben beträgt mittlerweile sieben Punkte, aber die Saison ist noch lang. Das Spiel am kommenden Sonntag gegen Bortfeld wird verlegt. Daher findet das nächste Spiel des TSV erst am 10. November in Wedtlenstedt statt!

MÜNSTEDT 2:2 WENDEBURG

13. Punktspiel
Gerechtes Remis gegen Wendeburg!
Der TSV verspielt gegen den Aufsteiger einen 2:0 Vorsprung.
Die Hausherren brachten trotz der Personalnöte noch eine gute erste Elf auf den Platz, bloß verletzen durfte sich dieses mal keiner. Im 1. Durchgang zeigte die Elf von Trainer Michael Stark eine starke Leistung. Wendeburg sorgte für keinerlei Entlastung und hatte Glück, dass es nur 1:0 zur Pause stand. Nach der Pause änderte sich das Bild dann komplett. Aus unerklärlichen Gründen stellten die Hausherren nun das Fußballspielen weitesgehend ein und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. Trotzdem waren es die Münstedter, die das nächste Tor erzielten. Kurz darauf gelang den Gästen allerdings der Anschlusstreffer und mal wieder kurz vor Schluss auch noch der Ausgleich.
Es wäre also wieder einmal mehr drin gewesen als nur der eine Punkt.
Am kommenden Sonntag gastieren die, nun auf dem sechsten Platz stehenden, Münstedter beim Tabellenfünften aus Woltwiesche. Anpfiff ist um 14.30 Uhr!

STEDERDORF 2:0 MÜNSTEDT

12. Punktspiel
TSV verliert in Stederdorf!
Nach einem frühen unnötigen Freistoßtor, bei dem die Mauer nicht zusammenblieb, mauerten die Hausherren in bester Chelsea-Manier. Gerade in Halbzeit zwei spielte nur noch der TSV, doch der letzte Pass wollte nie wirklich ankommen. Zu allem Überfluss erzielten die Stederdorfer durch einen Konter noch das 0:2 und das Spiel war durch. Es bewahrheite sich, dass ein Führungstor spielentscheidend werden würde. Leider.
Am kommenden Sonntag empfangen die Rot-Weißen den Aufsteiger aus Wendeburg.

MÜNSTEDT 4:4 PSG PEINE

11. Punktspiel
K.O. in der vorletzten Spielminute!
Der TSV kassiert kurz vor Schluss noch den 4:4 (1:2) Ausgleich gegen PSG Peine.
Für die Zuschauer war das Spiel sicherlich schön anzusehen, acht Tore, zweimal einen Rückstand aufgeholt und Chancen ohne Ende. Dennoch gelang es dem TSV nicht, den dritten Sieg in Serie einzufahren. Bereits im ersten Durchgang wurden reihenweise gute Chancen nicht genutzt. Anders machten es die Peiner, die ihre ersten beiden Chancen eiskalt ausnutzten. Vor der Pause gelang dann noch der hochverdiente Anschluss durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Basti. Jeder spürte, dass man eigentlich die bessere Mannschaft war und so wollte man den Rückstand so schnell wie möglich in eine Führung umbiegen. Doch stattdessen erhöhten zunächst die Peiner auf 3:1. Der Spielverlauf war völlig auf den Kopf gestellt. Doch auch nach diesem Rückschlag dominierten die Rot-Weißen das Spiel und so traf erst Esche zum Anschluss per Kopf und zehn Minuten vor Schluss versenkte Wotzi einen Freistoß direkt zum 3:3 Ausgleich. Wenige Minuten später sorgte Timo für die hochverdiente 4:3 Führung und das Spiel schien sich doch noch zum Guten zu wenden. Doch kurz vor Schluss bekamen die Gäste noch einen Freistoß aus 20 Metern. Zu allem Überfluss war auch der vierte Torschuss der Gäste drin. Julian konnte auch hier nichts machen und verletzte sich dabei sogar noch am Rücken. Die Nummer eins war allerdings kurz danach schon optimistisch, dass die Verletzung nur halb so schlimm sei.
Der TSV ist weiterhin Fünfter. Zum Aufstiegsplatz sind es nur zwei Zähler, zu Platz neun allerdings auch nur drei. Es bleibt also spannend. Bis zu Winterpause stehen noch acht weitere Spiele an.
Am kommenden Sonntag geht es zum Gastspiel nach Stederdorf. Anstoß ist um 14.30 Uhr!

CLAUEN/SOSSMAR 0:6 MÜNSTEDT

Spieler des Tages

10. Punktspiel
Nächster Kantersieg für den TSV!
Die Münstedter besiegen den TSV Clauen/Soßmar mit 6:0 (3:0).
Von Beginn an spielten nur die Rot-Weißen. Bis zur Pause spielte man sich einen verdienten 3:0 Vorsprung, durch Tore von Janni, Philipp und Michel heraus. In der Pause bat Julian seine Mitspieler darum, weiter konzentriert zu spielen, um erstmals in dieser Saison ohne Gegentor zu bleiben. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt und zudem schoss Timo noch drei weitere Tore. Am Ende geht der Sieg auch in der Höhe mehr als in Ordnung. In der Tabelle kletterten die Münstedter bis auf den 5. Platz. Nun gilt es weiterhin Anschluss nach oben zu halten.
Am kommenden Sonntag empfangen die Rot-Weißen PSG Peine!

MÜNSTEDT 7:1 BETTMAR

Spieler des Tages

9. Punktspiel
Münstedt fertigt Bettmar ab!
Der TSV dominiert den SV Bettmar und siegt hochverdient mit 7:1 (5:1).
Den Beginn der Partie verschliefen die Gastgeber aber wieder einmal, sodass die Gäste in der ersten Spielminute bereits in Führung gingen. Diese Aktion sollte allerdings die eine von insgesamt zwei gefährlichen Aktionen der Gäste bleiben. Den Rest der Partie dominierten die Hausherren nach Belieben und so schoss man bis zu Halbzeit einen komfortablen 5:1 Vorsprung heraus. Nach der Pause mussten Philipp und Daniel Stark angeschlagen raus, was den Spielfluss ein wenig eindämmte. Dennoch erspielten sich die Rot-Weißen mehrere gute Chancen, wovon auch zwei noch den Weg ins Tor fanden. Die Tore erzielten Esche, Timo, Janni und Philipp (jeweils 2) und das Geburtstagskind Maik mit einem traumhaften Fallrückzieher. Ein Sonderlob verdiente sich Basti, der in der ersten Hälfte drei Treffer mustergültig vorbereitete. Bei aller Freude muss man erkennen, dass dieses Spiel nicht als Maßstab gesehen werden kann. Dafür waren die Gäste einfach zu harmlos. Dennoch zeigt sich, nach nun drei Spielen mit nur einem Gegentor hintereinander, dass die neu formierte Defensive wesentlich zur Stabilität des Spiels des TSV beiträgt.
Am kommenden Sonntag geht es zum TSV Clauen Soßmar!

BOSPORUS PEINE II 1:1 MÜNSTEDT

8. Punktspiel
Münstedt verpasst den nächsten Favoritensturz.
Der TSV spielt beim Spitzenreiter Bosporus Peine II Unentschieden 1:1 (0:0).
Die erste Halbzeit war größtenteils ereignislos. Beide Mannschaften standen kompakt und so ergaben sich nur wenige gute Chancen. Nach der Pause übernahmen die Rot-Weißen dann das Kommando und so dauerte es nur fünf Minuten bis Esche das 1:0 markierte. Nachdem bereits Maurice im ersten Abschnitt verletzt raus musste, verletzte sich kurz nach der Führung auch Dennis. Nach dieser Aktion stellten die Gäste das Fußballspielen weitesgehend ein. Dennoch konnten sich die Hausherren kaum Chancen herausspielen. In der 75. Minute gab es dann nach einem Konter einen Foulelfmeter für die Gäste, den Kevin aber leider nicht versenken konnte. Umso bitterer war, dass im direkten Gegenzug der Ausgleich fiel. Am Ende war das Unentschieden zwar gerecht, doch ein Sieg wäre absolut machbar gewesen.
Am kommenden Sonntag gastiert der SV Bettmar in Münstedt. Anpfiff ist um 15 Uhr!

MÜNSTEDT 4:1 ROSENTHAL

Spieler des Tages

7. Punktspiel
Münstedt schlägt den Spitzenreiter!
Der TSV schlägt den SV Falke Rosenthal mit 4:1 (2:0).
Nach dem "Grottenkick" von Eixe, musste die Mannschaft ein Zeichen setzen, dass es so nicht weiter gehen kann. Gegen die bis dato unbesiegten Falken gelang es dem Team nach vier sieglosen Spielen endlich mal wieder als Einheit aufzutreten und am Ende die drei Punkte verdient einzufahren. Von Beginn an dominierten die Rot-Weißen das Spiel. Verdient ging man durch die Tore von Kevin (FE.) und Dennis mit 2:0 in die Pause. Nach der Pause drohte das Spiel kurz zu kippen. Nach dem Anschlusstreffer strich ein Kopfball der Gäste nur haarscharf am Tor des TSV vorbei. Als hätte es diese Szene gebraucht, übernahmen die Gastgeber fortan wieder das Kommando. Nach grandioser Vorabeit von Dennis netzte erneut Kevin sehenswert aus zehn Metern per Direktabnahme ein. Nun war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und am Ende hätte noch ein deutlich höherer Sieg herausspringen können. Für den Endstand sorgte letztlich Mutti.
Am kommenden Sonntag geht es wieder zum Tabellenführer, der nach sieben Spieltagen nun Bosporus Peine II heißt. Auf geht's Münstedt!

EIXE 2:1 MÜNSTEDT

6. Punktspiel
Nächste Pleite für den TSV.
Münstedt verliert in Eixe mit 1:2 (1:1).

MÜNSTEDT 3:6 MTV PEINE

5. Punktspiel
Erste Niederlage für den TSV.
Vater Jahn Peine gewinnt verdient in Münstedt mit 6:3.
Das Ergebnis war allerdings nur zweitranging. Nach 20 Minuten wurde Mutti am Kopf getroffen und musste vom Krankenwagen abgeholt werden. Mittlerweile ist klar, dass es zum Glück "nur" eine leichte Gehirnerschütterung war und unser Neuzugang selbst, hat sich sogar schon für das nächste Training am Dienstag wieder angekündigt.
Zum Spiel bleibt nicht viel zu sagen. Dass es schwer werden würde, war aufgrund des Fehlens von etlichen Stammspielern inkl. Torwart klar. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 schien sogar eine Überraschung möglich, doch der starke Angriff des MTV nutzte die völlig neusortierte und so wohl nie wieder zusammenspielende Defensive der Rot-Weißen aus und siegte am Ende doch.
Einen Dank geht mal wieder an die zahlreichen Zuschauer, die uns unterstützt haben. Wir hoffen Ihr bleibt trotz der ersten Niederlage weiterhin dabei.
Am kommenden Sonntag geht es zum TSV Eixe. Dann hoffentlich wieder mit mehr Spielern.

EDEMISSEN 3:3 MÜNSTEDT

4. Punktspiel
Ein unfassbares Remis.
Zu diesem Spiel fällt es schwer, sachlich die richtigen Worte zu finden. Edemissen war vier Mal vor dem Tor, erzielte vier Treffer, einer wurde wegen angeblichem Abseits aberkannt. Der TSV hatte allein unmittelbar nach der Pause mehr als ein halbes Dutzend 1000 prozentiger Chancen, doch es bleibt unerklärlich, wie man so kurz vor dem Tor so unkonzentriert agieren kann. Genauso unglaublich ist es, dass man nach dem späten Führungstor noch den Ausgleich kassiert. Es heißt nun an der Konzentration kurz vor dem Tor, sei es das gegenerische oder das eigene, zu arbeiten.
Tore: 0:1, 1:1 Michel, 1:2, 2:2 Eschemann, 3:2 Gilgen, 3:3.

MÜNSTEDT 1:1 HOHENHAMELN II

3. Punktspiel
Der TSV bleibt ungeschlagen.
In einem hart umkämpften Spiel trennten sich die Rot-Weißen und der TSV Hohenhameln II 1:1 (0:0).
Die erste Halbzeit kann man weitesgehend unkommentiert lassen. Highlights waren Mangelware, was hauptsächlich auf zwei gut stehende Defensivreihen zurückzuführen war. Nach der Pause nahm das Spiel dann immer mehr an Fahrt auf. In der 60. Minute ließ man den Gästen dann einmal deutlich zu viel Platz und Zeit, sodass sie nach einer Stunde in Führung gingen. Die Münstedter gaben sich allerdings dadurch noch nicht geschlagen. Eine Viertelstunde vor Schluss stocherte Kevin den Ball über die Linie und es hieß 1:1. Kurz vor Schluss verpassten es die Hausherren noch den Siegtreffer zu erzielen, doch insgesamt muss man anerkennen, dass das Unentschieden in Ordnung geht. Nach drei Spielen bleibt der TSV also weiterhin ungeschlagen und steht in der Tabelle momentan auf dem 4. Platz.
Am kommenden Donnerstag geht es zur Eintracht aus Edemissen, Anstoß ist um 19 Uhr, und am Sonntag empfangen die Rot-Weißen den MTV Vater Jahn Peine.

GLEIDINGEN 2:5 MÜNSTEDT

2. Punktspiel
Zehn feurige Minuten bringen Münstedt den Sieg.
Mit einer starken Leistung erspielten sich die Rot-Weißen ihren zweiten Saisonsieg und schlugen Groß Gleidingen mit 5:2 (1:1). Das Spiel begann schlecht. Bereits in der ersten Minute musste Vincent verletzt vom Platz. Danach fanden die Gäste nur langsam ins Spiel. Nach und nach ergaben sich jedoch mehrere gute Chancen, doch leider wurde keine davon genutzt. So waren es die Hausherren, die nach einer halben Stunde in Führung gingen. Doch nur fünf Minuten später nutze Timo einen Fehler in der Defensive der Gastgeber aus und traf zum 1:1 Ausgleich. Nach der Pause explodierten die Rot-Weißen regelrecht. Innerhalb von zehn Minuten erzielten Kevin, Mutti und wiederum Kevin das 2, 3 und 4:1. Enormes Pressing und ein unbändiger Wille waren der Schlüssel für diese drei Tore. Gleidingen konnte sich davon kaum mehr erholen. Zwar schafften sie zehn Minuten vor Schluss noch den Anschlusstreffer, doch wirklich gefährlich wurde es nicht mehr. Letztlich gab es nach einem Handspiel im Strafraum noch eine rote Karte gegen die Gastgeber und ein weiteres Tor für die Münstedter durch Wotzi. Wieder einmal hat die Einstellung gepasst und war auch im zweiten Spiel der Schlüssel zum Erfolg. Am Sonntag empfängt der TSV den ambitionierten Aufsteiger aus Hohenhameln.

MÜNSTEDT 3:2 WEDTLENSTEDT

Spieler des Tages

1. Punktspiel
TSV startet mit drei Punkten in die Saison.
In einem sehr intensiven und temporeichen Spiel gewannen die Rot-Weißen verdient mit 3:2 (2:1).
Bereits nach drei Minuten netzte der Neuzugang Timo Gilgen zum 1:0 ein. In der Folge waren die Hausherren drückend überlegen, doch die zahlreichen sehr guten Chancen wurden einmal mehr nicht genutzt. So kam es, wie es kommen musste und die Gäste erzielten mit ihrer ersten Chance den Ausgleich. Wenig später setzte Esche dann aber Dennis mustergültig in Szene und der behielt freistehend vor dem Torwart die Nerven und schoss die Münstedter wieder in Front. Nach der Pause ging es wieder gut los. Erneut Dennis war es, der das wichtige 3:1 sehenswert erzielte. Durch einen mehr als fragwürdigen Handelfmeter kamen die Gäste dann nochmal heran, doch am Ende schafften es die Gastgeber den Sieg über die Runden zu bringen. Alles in allem ein absolut verdienter Sieg gegen einen der Top-Favoriten auf den Titel. Sollten sich die Chancenverwertung und die kleinen Unachtsamkeiten in der Defensive noch verbessern, kann es für den TSV dieses Jahr eine sehr gute Saison werden.

Spielerbewertung